英语英语 日语日语 韩语韩语 法语法语 西班牙语西班牙语 意大利语意大利语 阿拉伯语阿拉伯语 葡萄牙语葡萄牙语 越南语越南语 俄语俄语 芬兰语芬兰语 泰语泰语 丹麦语 丹麦语 对外汉语 对外汉语
返回首页
当前位置:首页 »德语阅读 » 德语新闻 » 正文

构建东北亚经济圈,中国注入新动力

时间:2018-09-13来源:互联网 字体:[ | | ]  进入德语论坛
(单词翻译:双击或拖选) 标签: 经济
Auf dem vierten Östlichen Wirtschaftsforum im russischen Wladiwostok hat Chinas Staatspräsident Xi Jinping einen Vier-Punkte-Vorschlag für Frieden, Stabilität, Entwicklung und Prosperität in der Region unterbreitet. Es gelte, das gegenseitige Vertrauen zu vertiefen, die Zusammenarbeit zu intensivieren, gegenseitig zu lernen und in die Zukunft zu blicken.
Nordostasien umfasst China, Russland, die Mongolei, Süd- und Nordkorea sowie Japan. Die Bevölkerung der sechs Länder macht 23 Prozent der Weltbevölkerung aus und ihre gesamte Wirtschaftsleistung 19 Prozent der Gesamtsumme der Welt. 2015 wurde das Östliche Wirtschaftsforum ins Leben gerufen, welches eine neue Plattform für die Zusammenarbeit in Nordostasien bildet.
 
In seiner Grundsatzrede setzte es sich Xi Jinping zum Ziel, einen Wirtschaftskreis in Nordostasien zu bilden. Als konkrete Maßnahmen nannte er die Verbindung der Entwicklungsstrategien verschiedener Länder, die Verbesserung der Konnektivität der Infrastrukturen, die weitere Liberalisierung und Erleichterung des Handels und der Investitionen sowie die Förderung der subregionalen Zusammenarbeit. Für die sechs Länder in Nordostasien, die aneinander grenzen und ein ähnliches Entwicklungsniveau haben, sind diese Maßnahmen durchaus durchführbar. Erfolgreiche Beispiele sind der Aufbau eines Wirtschaftskorridors zwischen China, Russland und der Mongolei sowie die beschleunigten Verhandlungen über eine Freihandelszone zwischen China, Japan und Südkorea. Bei der nachhaltigen Entwicklung und Vertiefung der Zusammenarbeit in der Region kann man die nützlichen Erfahrungen heranziehen.
 
Noch wichtiger ist es, dass die Seidenstraßen-Initiative tief in den Herzen der Menschen in der Nordostasien verwurzelt ist. Die chinesische Initiative hat breite Unterstützung in der Region gefunden. Xi Jinping erklärte sich bereit, im Zusammenhang mit der Verbindung der Entwicklungsstrategien die Rolle der Asiatischen Infrastruktur-Investmentbank und des Seidenstraßen-Fonds besser zu entfalten und den Projekten finanzielle Garantie zu gewähren. All dies kommt der Bildung eines Wirtschaftskreises in Nordostasien zugute.
 
Mit Blick auf die Zukunft ist festzustellen, dass ein öffnungsorientierter Wirtschaftskreis in Nordostasien nicht nur der Bevölkerung in der Region zunehmend Wohl bringen wird, sondern auch zu einer bedeutsamen Kraft zur Wahrung des Multilateralismus und zur Förderung einer gerechteren, vernünftigeren Weltordnung wird. 
顶一下
(0)
0%
踩一下
(0)
0%
------分隔线----------------------------
[查看全部]  相关评论
关键词标签
热门搜索
论坛新贴