英语英语 日语日语 韩语韩语 法语法语 西班牙语西班牙语 意大利语意大利语 阿拉伯语阿拉伯语 葡萄牙语葡萄牙语 越南语越南语 俄语俄语 芬兰语芬兰语 泰语泰语 丹麦语 丹麦语 对外汉语 对外汉语
返回首页
当前位置:首页 »德语阅读 » 德语新闻 » 正文

美国就对华加征关税举行听证美企纷纷担心打击自身经营

时间:2018-08-30来源:互联网 字体:[ | | ]  进入德语论坛
(单词翻译:双击或拖选) 标签: 美国
Das Büro des US-Handelsrepräsentanten berät gerade über die Erhebung von Strafzöllen auf von China importierte Waren im Wert von 200 Milliarden US-Dollar. Die öffentliche Anhörung soll sechs Arbeitstage dauern. US-Unternehmer und Geschäftsleute verfolgen die Geschehnisse mit Sorge.
 
Wie die Washington Post am Dienstag berichtete, haben amerikanische Unternehmer bei der Anhörung darum gebeten, Sportartikel, Kerzen, Schuhe und Halbleiter von der neuen Liste der Strafzölle zu streichen. Eine Mehrzahl der Sitzungsteilnehmer sei gegen die Erhebung von neuen Strafzöllen. Ein US-Hersteller für Pinsel habe in seiner Aussage vor einer enormen Preiserhöhung der aus China erworbenen Borstenhaare gewarnt, was ihn zur Aufhebung von mehr als 20 Aufträgen mit der US-Regierung zwinge. Die US-Strafzölle wären für die Firma und deren Angestellten „folgenschwer und katastrophal" und die Firma werde zweifelsohne schließen müssen. Auch unter den ranghohen US-Regierungsbeamten gibt es Meinungsverschiedenheiten. Der Leiter des Handelsausschusses des Weißen Hauses, Peter Navarro, spreche sich dafür aus, dass US-Unternehmen sich nicht mehr von chinesischen Produkten abhängig machen sollten, während der US-Finanzminister Steven Mnuchin die traditionelle Handelspolitik gegenüber China unterstütze, hieß es in dem Artikel.
 
Die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtete unter Berufung auf eine Umfrage des amerikanischen nationalen Verbandes für Handel und Wirtschaft, 91 Prozent der Befragten seien der Meinung, dass gegenwärtige und zukünftige Zollmaßnahmen negative Einflüsse auf die US-Wirtschaft nehmen würden.
 
Die New York Times berichtete ebenfalls, dass die US-Unternehmen die Regierung aufgefordert hätten, keine zusätzlichen Strafzölle auf chinesische importe zu erheben. Eine in Memphis ansässige Firma für Bauplastik habe darüber geklagt, dass sie noch immer keinen Ersatz für chinesische Produkte habe finden können. Die US-Zollmaßnahmen würden sicherlich zu einer Preiserhöhung führen, was wiederum die Firma vom Markt verdrängen werde, so die New York Times.
 
Zu den Sitzungsteilnehmern gehören auch Vertreter von US-Hightech-Firmen wie Logitech und Dell. Ein Vertreter von Dell äußerte sich in seiner Aussage besorgt über erweiterte US-Strafzölle auf importierte Hightech-Produkte und Einzelteile. Dies werde die Kosten der US-Dienstleistungs- und -Fertigungsunternehmen für wichtige Einzelteile erhöhen, die führende Position der USA im Technikbereich schwächen und schlussendlich die amerikanischen Konsumenten beeinträchtigen. 
顶一下
(0)
0%
踩一下
(0)
0%
------分隔线----------------------------
[查看全部]  相关评论
关键词标签
热门搜索
论坛新贴