英语英语 日语日语 韩语韩语 法语法语 西班牙语西班牙语 意大利语意大利语 阿拉伯语阿拉伯语 葡萄牙语葡萄牙语 越南语越南语 俄语俄语 芬兰语芬兰语 泰语泰语 丹麦语 丹麦语 对外汉语 对外汉语
返回首页
当前位置:首页 »德语阅读 » 德语新闻 » 正文

“16+1合作”为中欧合作注入新动力

时间:2018-07-11来源:互联网 字体:[ | | ]  进入德语论坛
(单词翻译:双击或拖选) 标签: 合作
Das erste Treffen der chinesischen und mittel- beziehungsweise osteuropäischen Spitzenpolitiker im Jahr 2012 hat die gemeinsame Zusammenarbeit erheblich gefördert.
 
Die „16 plus 1 Kooperation" ist ein multilateraler Mechanismus zur zwischenstaatlichen Zusammenarbeit. China betrachtet diesen Mechanismus als wichtige und nützliche Ergänzung chinesisch-europäischer Beziehungen. Die Volksrepublik unterstützt nach wie vor Europas Integrationsprozess.
 
Gegenüber der Besorgnis mancher EU-Behörden und –Mitglieder über die Wahrung ihrer Interessen in Mittel- und Osteuropa hat der chinesische Ministerpräsident Li Keqiang mehrfach betont, China halte stets daran fest, nur im Rahmen der chinesisch-europäischen Beziehungen und der betreffenden EU-Gesetzgebung mit mittel- und osteuropäischen Ländern zu kooperieren. China begrüße auch die Beteiligung von Ländern außerhalb dieser Region, um trilateral, im Rahmen der „16 plus 1 Kooperation" und zum gemeinsamen Vorteil zusammenzuarbeiten.
 
Seit ihrer Gründung vor sechs Jahren habe die „16 plus 1 Kooperation" keine Unruhe in der EU gestiftet. Ganz im Gegenteil gilt dieses offene, transparente, rechtsmäßige und multilaterale Kooperationsmodell, als ein wichtiger Bestandteil der engen chinesisch-europäischen Beziehungen. Mittel- und osteuropäische Länder, die sich im Zentrum des eurasischen Kontinents befinden, sind nicht nur eine Brücke zwischen China und Europa, sondern auch Kernelemente der umfassenden strategischen Partnerschaft zwischen den zwei großen Volkswirtschaften.
 
Elf der 16 mittel- und osteuropäischen Mitglieder sind ebenso Mitgliedsstaaten der EU. Die weiteren fünf Staaten im Kooperationsverband streben eine baldige Mitgliedschaft in der EU an. Die „16 plus 1 Kooperation" wird die Entwicklungsdifferenzen innerhalb der EU verringern und zu einer balancierten Entwicklung aller EU-Mitglieder verhelfen, um damit Europas Integrationsprozess zu beschleunigen. Bemerkenswert ist, dass bei der „16 plus 1 Kooperation" das Prinzip der Offenheit und Inklusion immer eingehalten wird. Sechs Beobachter nehmen an dieser Kooperation teil, darunter die Europäische unio, Griechenland und Österreich. Der EU-Botschafter in China, Hans Dietmar Schweisgut, meinte, der chinesisch-europäische Gipfeldialog sei ein wichtiger Kooperationsmechanismus. Die „16 plus 1 Kooperation" ergänze diesen Mechanismus und sei damit Bestandteil des gesamten chinesisch-europäischen Kooperationsmechanismus.
 
Die „16 plus 1 Kooperation" folgt den vier grundlegenden Positionen partnerschaftlicher Beziehungen zwischen China und Europa: Frieden, Wachstum, Reform und Zivilisation. Sie verbindet die Märkte und die Kulturen miteinander und komplementiert damit die Ökonomien aller Beteiligten. Damit steigert sich die Lebensqualität der Völker.
 
China ist der Ansicht, dass ein einheitliches, prosperierendes Europa nicht bloß Europas und Chinas Interessen entspricht. Nur wenn beide Seiten auf dem eurasischen Kontinent einen Austausch in Politik, Anlagen, Handel, Investitionen und Kultur pflegen, können die alten Seidenstraßen im neuen Zeitalter eine neue Vitalität aufweisen.
 
Am 5. Juli wird Ministerpräsident Li Keqiang zum 7. Gipfeltreffen zwischen China und den mittel- beziehungsweise osteuropäischen Ländern nach Bulgarien reisen. Die Tatsachen haben bewiesen, dass die „16 plus 1 Kooperation" weder die EU geschädigt, noch die Interessen europäischer Großstaaten in Mittel- und Osteuropa verletzt hat, sondern ein unentbehrlicher Teil der chinesisch-europäischen Beziehungen und eine nützliche Ergänzung für den inneren Aufbau der EU ist. Angesichts der Anti-Globalisierungstendenzen, einschließlich des Handelsprotektionismus, sollen China und Europa gemeinsam Bedrohungen und Herausforderungen bewältigen. Mit Förderung des freien Handels, der wirtschaftlichen Globalisierung, der internationalen Zusammenarbeit und der Bekämpfung des Klimawandels sollen sie einen neuen Beitrag zum Aufbau der Schicksalsgemeinschaft der Menschheit leisten. 
顶一下
(0)
0%
踩一下
(0)
0%
------分隔线----------------------------
[查看全部]  相关评论
关键词标签
热门搜索
论坛新贴