英语英语 日语日语 韩语韩语 法语法语 西班牙语西班牙语 意大利语意大利语 阿拉伯语阿拉伯语 葡萄牙语葡萄牙语 越南语越南语 俄语俄语 芬兰语芬兰语 泰语泰语 丹麦语 丹麦语 对外汉语 对外汉语
返回首页
当前位置:首页 »德语阅读 » 德语新闻 » 正文

德语新闻:中国、俄罗斯和印度外长第14次会晤

时间:2016-04-20来源:互联网 字体:[ | | ]  进入德语论坛
(单词翻译:双击或拖选) 标签: 俄罗斯 印度
Am Montag fand das 14. Treffen der Außenminister von China, Russland und Indien in Moskau statt. Dabei waren sich alle einig, dass die trilaterale Kooperation über ein enormes Potential verfügt. Die Zusammenarbeit der drei involvierten Parteien würde auch in internationalen Angelegenheiten eine große Rolle spielen.
Die Außenminister erörterten gemeinsame Arbeitsfelder im politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Bereich. Sie brachten ihre Hoffnung zum Ausdruck, das Treffen könnte Absprachen und Kooperation intensivieren. Dazu der chinesische Außenminister Wang Yi:
 
„Die Etablierung des trilateralen Kooperationsmechanismus entspricht der Zeitströmung einer multipolaren Welt und der Demokratisierung der internationalen Beziehungen. Durch die trilaterale Kooperation kann eine gemeinsame Entwicklung vorangetrieben werden, was den Interessen der drei Länder, der Region und der ganzen Welt dient."
 
Mit dem Erstarken von China, Russland und Indien sollten die Kooperationsbereiche ausgebaut werden, ergänzte Wang Yi und nannte fünf Kernbereiche: politische Beratung, Verteidigung, Wirtschaft und Finanzen, gegenseitige Verbindungen und Kultur. Dafür habe China bereits zwölf Initiativen ins Leben gerufen, darunter die erste trilaterale Konsultation über asiatisch-pazifische Angelegenheiten innerhalb dieses Jahres.
 
Russlands Außenminister Sergei Lawrow würdigte Wang Yis Ansichten. Er betonte, der trilaterale Kooperationsmechanismus sei jetzt schon ein wichtiger Teil der internationalen Politik:
 
„Die drei Staaten hoffen, noch stabilere, fairere und sicherere internationale Beziehungen etablieren zu können. In diesem Sinne muss die UN-Charta eingehalten werden. Ich denke, dass ein Ausbau des gegenseitigen Vertrauens, der Kooperation und der strategischen Partnerschaft zwischen den drei Ländern für die regionale Stabilität eine stark fördernde Rolle spielen kann. Die drei Staaten werden ein umfassendes, faires und untrennbares Sicherheitssystem errichten."
 
Die indische Außenministerin Sushma Swaraj bekräftigte erneut, dass der Terrorismus gemeinsam bekämpft werden müsse:
 
„Die Hauptherausforderung für die ganze Welt ist der internationale Terrorismus. Russland, China und Indien sollten dabei eine leitende Funktion übernehmen. Nur auf diesem Wege kann der Terrorismus gemeinsam bekämpft werden. Es muss eine effektive globale Anti-Terror-Strategie initiiert werden, damit verschiedene Staaten im Rahmen der UNO gemeinsam handeln können." 
顶一下
(0)
0%
踩一下
(0)
0%
------分隔线----------------------------
[查看全部]  相关评论
关键词标签
热门搜索
论坛新贴