英语英语 日语日语 韩语韩语 法语法语 西班牙语西班牙语 意大利语意大利语 阿拉伯语阿拉伯语 葡萄牙语葡萄牙语 越南语越南语 俄语俄语 芬兰语芬兰语 泰语泰语 丹麦语 丹麦语 对外汉语 对外汉语
返回首页
当前位置:首页 »德语阅读 » 中德双语阅读 » 正文

双语:韩语人才需求将从东部沿海地区转向西部拓展

时间:2018-01-18来源:互联网 字体:[ | | ]  进入德语论坛
(单词翻译:双击或拖选) 标签: 韩语
Kürzlich gab der Leiter des Fremdspracheninstituts der University of International Business and Economics (im Folgenden als UIBE abgekürzt), XuYongbin, China.org ein Interview, in dem er über die Förderung von Sino-Koreanischen Handelsbeziehungen, akademischen Austauschprogrammen des Instituts und über Personalausbildung und Beschäftigung der Koreanisch-Lerner sprach.
 
Seit 1989, also seit 28 Jahren, arbeitet Xu schon an der UIBE. Als Leiter des Fremdspracheninstituts und Pionier der Lernforschung am Koreanistik-Institut blickt er zurück auf das vergangene Jahr und sagt deutlich, dass die Sino-Koreanischen Beziehungen wegen der THAAD-Installation etwas abgekühlt sind, was z.B. zu Schwierigkeiten bei der Aufnahme neuer Studenten führte. Während in den vergangenen Jahren die Hälfte der neuen Bachelorstudenten, die das Koreanistik-Institut aufnahm, „koreanisch“ als ihre erste Wahl angaben, musste in diesem Jahr an dem Institut viel angepasst werden.
 
Trotz der Probleme findet Xu, dass die gemeinsamen Anstrengungen aller Beteiligten des Instituts zu zufriedenstellenden Ergebnissen hinsichtlich sowohl der Aufnahme neuer Bachelorstudenten als auchdem Karrierestart der Absolventen führte. Besonders erwähnenswert sei, dass 2017 die Anstellungsrate der Absolventen bei 100% lag.
 
Mit Blick auf das Jahr 2018 sagt Xu, dass die Sino-Koreanischen Beziehungen schon begonnen haben sich ein wenig zu bessern und das Potential der wirtschaftlichen Zusammenarbeit weiterhin groß ist. Nach Investments von Samsung in Xi´an plant auch Hyundai in Chongqing großangelegt zu investieren. Unter diesen Umständen wird sich die Nachfrage nach koreanischen Sprachexperten Schritt für Schritt von der Ostküste nach Westen verschieben. Zur selben Zeit vertiefen sich die politischen und wirtschaftlichen Beziehungen zwischen den beiden Ländern kontinuierlich. Dies wird auch zu einem höheren Bedarf an koreanischem Unterricht führen, wobei die Angebote in China zahlenmäßig schon zugenommen haben.Von nun an wird sich das Angebot aber auch qualitativ verbessern.
 
Xu setzt große Hoffnungen auf Korea-Interessierte und sagt: Sprache ist nur ein Werkzeug, um selbst sein eigenes Wissen über koreanische Politik, Wirtschaft, Kultur und andere Gebiete zu erweitern.Die Republik Korea ist ein wichtiges asiatisches Land, und es ist wichtig die nationalen Besonderheiten des Landes vollständig zu verstehen.
Laut Xus Ausführungen beging das Koreanistik-Institut dieses Jahr auch die Feierlichkeiten zum 65-jährigen Bestehen. Dabei organisierte die „Chinese-Korean Research Association“ an der UIBE ein „Akademisches Seminar zur Lehre der koreanischen Sprache in der Region Beijing, Tianjin und Hebei“ sowie ein Training für junge Wissenschaftler. Außerdem arbeiten die Foreign Trade University und die Korean Jeju University of Economy and Business zusammen, und veranstalteten zweimal erfolgreich das Forum „Sino-Korean Culture and Human Society“.
 
Schmunzelnd fasst Xu zusammen, dass das Jahr 2017 ein „sehr arbeitsreiches Jahr“ war.Dennoch wird er sich 2018 weiter für den akademischen Austausch engagieren und Dual-Degree- Programme im In- und Ausland fördern, und mit großem Engagement einem „noch arbeitsreicheren Jahr“ entgegen arbeiten.
 
Anmerkung des Autors: Das Institut für ausländische Wirtschaft wurde 1951 gegründet, im selben Jahr wie das Fremdspracheninstitut. Heutzutage bietet das Institut 12 verschiedene Sprachen an, die offizielle Sprachen in98 Ländern der Erde sind. Das Angebot schließt seit 1952 auch die koreanische Sprache mit ein. Die Schule war landesweit die zweite Schule, die koreanisch als Spezialgebiet anbietet,  und blickt nun schon auf eine 65-jährige Geschichte zurück.
 
       近日,对外经济贸易大学(以下简称“外经贸大学”)外语学院院长徐永彬就中韩经贸关系发展、外语学院的对外交流、朝(韩)语人才培养及就业等话题接受了中国网记者的采访。
       徐永彬院长从1989年进入外经贸大学工作,至今已整整28年。作为外语学院院长及朝(韩)语系的学术带头人,在回顾过去一年的工作时,徐永彬坦言,今年中韩关系因萨德“遇冷”,导致专业招生也遇到了一定的困难。往年朝(韩)语系本科生招生录取的二十名学生当中,有一半是将朝(韩)语作为第一志愿进行填报的。而今年该系录取的本科生则均为调剂生。
       虽然遇到了困难,但徐永彬仍表示,在新生招生与毕业生就业等相关工作中,经学院协调及各方努力,最终还是取得了圆满的成果,特别值得一提的是,2017届应届毕业生的就业率达到了100%。
       展望2018年,徐永彬称,目前中韩关系已经开始回暖,中韩经贸关系发展的潜力仍然巨大。继三星在西安进行投资之后,现代汽车随后也将在重庆展开大规模的投资。此种局面下,韩语人才的需求将会逐步由东部沿海地区转向西部拓展。与此同时,中韩两国在政治、经贸等方面不断深化发展合作,这也将给韩语教育带来新的机遇。韩语教育在中国的发展,此前可能是数量上的发展,今后则会逐渐转向质量上的提升。
       对于学习朝(韩)语感兴趣的学生,徐永彬寄予了殷切的希望,他说:语言只是一种工具,要完善自身对于韩国政治、经济、文化等各领域知识的储备。韩国是重要的亚洲国家,全面了解对象国的国情十分重要。
 
顶一下
(0)
0%
踩一下
(0)
0%
------分隔线----------------------------
[查看全部]  相关评论
关键词标签
热门搜索
论坛新贴