英语英语 日语日语 韩语韩语 法语法语 西班牙语西班牙语 意大利语意大利语 阿拉伯语阿拉伯语 葡萄牙语葡萄牙语 越南语越南语 俄语俄语 芬兰语芬兰语 泰语泰语 丹麦语 丹麦语 对外汉语 对外汉语
返回首页
当前位置:首页 »德语阅读 » 中德双语阅读 » 正文

Zahl der Straftaten um vier Prozent gestiegen

时间:2015-01-07来源:互联网 字体:[ | | ]  进入德语论坛
(单词翻译:双击或拖选) 标签: Straftaten
Mehr Betrug, weniger Gewalt: Internetkriminalität und Diebstähle bescheren der Verbrechensquote in Hamburg eine Steigerung. Es wurden aber weniger Menschen Opfer von Einbrüchen.
 
Die Zahl der Straftaten ist im vergangenen Jahr in Hamburg gegenüber 2012 um fast vier Prozent gestiegen. Für das Jahr weist die Statistik 227.570 Straftaten aus. Der Anstieg in 2013 ist vor allem auf zwei Bereiche zurückzuführen. Allein die Internetkriminalität, hauptsächlich Betrugsdelikte, ist um rund 33 Prozent gestiegen. Auch bei den Eigentumsdelikten gab es 2013 mehr Fälle als im Vorjahr. Hier sind es vor allem einfachere Diebstähle, aber auch Taschen- und Trickdiebstähle, die angestiegen sind.
 
Die Aufklärungsquote kletterte zwar leicht von 43,1 auf 43,7 Prozent – doch sie ist niedriger als noch 2010 mit 46,2 Prozent. "Das ist kein Ruhmesblatt", räumte Innensenator Michael Neumann am Donnerstag bei der Vorstellung der polizeilichen Kriminalstatistik 2013 ein. Auch der Bund Deutscher Kriminalbeamter bezeichnete die Aufklärungsquote als "unerfreulich".
 
Die Fälle würde immer komplexer und beanspruchten mehr Zeit, sagte der SPD-Politiker. Nach Angaben des Landeskriminalamtes werden Ermittlungen auch dadurch erschwert, dass man es oft mit international agierenden Tätern zu tun hat. Eine Herausforderung für die Polizei ist zudem die um mehr als 33 Prozent auf 7253 Taten gestiegene Kriminalität, die über das Internet begangen wurde. Die CDU bezeichnete diese "explodieren Zahlen" als besorgniserregend. Diesem Phänomen könne nur mit einer hoch spezialisierten Kriminalpolizei begegnet werden.
 
Die neue Kriminalstatistik hat nach Worten Neumanns Licht- und Schattenseiten: Die Polizei verzeichnete weniger Wohnungseinbrüche (minus 2,4 Prozent). Bei knapp 7000 registrierten Delikten gelang es den Tätern nur in fast 4000 Fällen, überhaupt in die Wohnung einzudringen. "Es zeigt sich: Eine gute Sicherung der eigenen vier Wände zahlt sich aus", erklärte Neumann. Auch die Zahl der Autoaufbrüche reduzierte sich um fast 1000 Fälle auf rund 15 837 Taten. Das sei der niedrigste Stand seit mehr als 40 Jahren, sagte Polizeipräsident Wolfgang Kopitzsch.
 
Zahl der Raubdelikte steigt
 
Einen Anstieg um 6,8 Prozent gab es allerdings bei den Raubdelikten um 169 auf mehr als 3000 Verbrechen. Das lag vor allem an einer Zunahme beim Straßenraub. Allein im Stadtteil St. Pauli wurden 87 Fälle mehr als 2012 registriert. Dabei hätten es die Täter besonders auf Smartphones abgesehen, berichtete der Leiter des Landeskriminalamtes, Thomas Menzel. Die Ermittler verzeichneten zudem mehr Rauschgiftdelikte, die Zahl kletterte im Vergleich zum Vorjahr um etwa 8 Prozent auf rund mehr als 8500 Taten.
 
Gefährliche und schwere Körperverletzungen gingen um 2,8 Prozent auf rund 5400 Taten zurück. Auch wurden weniger Tötungsdelikte, Vergewaltigungen und sexuelle Nötigungen bekannt. Bei der Jugendkriminalität sei der rückläufige Trend der vergangenen Jahre ungebrochen. 2013 wurden 13.784 Tatverdächtige unter 21 Jahren ermittelt. Im Zehn-Jahres-Vergleich sank die Zahl um mehr als ein Viertel.
 
Angesichts der neuen Zahlen fordern die Hamburger Grünen, die Polizei müsse ihre Arbeit stärker auf die neuen Entwicklungen ausrichten. "Insbesondere die hohen Zuwachsraten bei den ,Schreibtisch-Delikten' wie Internetkriminalität oder Wirtschaftsstraftaten zeigt, dass die Polizei nicht nur publikumswirksam möglichst viele Kräfte auf die Straße bringen muss", sagte Antje Möller, innenpolitische Sprecherin der Grünen Bürgerschaftsfraktion. "Wenn Verbrechen sich in den virtuellen Raum verlagern, muss die Polizei der Entwicklung folgen und dort effektiver werden. Hier gibt es Nachholbedarf." 

Die neue Kriminalitätsstatistik verzeichnet weniger Einbrüche in Hamburg (Symbolbild)
        据德国《世界报》2月13日报道,统计数据显示,去年德国汉堡市违法犯罪行为的数量与2012年相比增长了4个百分点。其中,诈骗案、盗窃案以及网络犯罪的数量有所上升,而暴力案件和入室盗窃案则相对有所减少。
        据统计,2013年汉堡市违法犯罪案件数量共计227570起,同比上涨4%左右。据悉,造成犯罪率上涨的主要因素在于当地网络犯罪以及盗窃案数量的增加,仅网络犯罪一项就增长了33%,其中以诈骗案居多。另外,去年汉堡市盗窃案的数量也高于2012年,主要包括单纯盗窃行为以及骗窃行为等。
统计结果显示,2013年该市犯罪案件侦破率为43.7%,虽然同比上涨了0.6%,不过与2010年的46.2%相比仍然较低。在周四举行的2013年犯罪数据统计情况介绍会上,汉堡内政部参议员米夏埃尔•诺依曼(Michael Neumann)表示案件侦破率并不理想。诺依曼称,如今犯罪案件变得越来越复杂,侦破工作的所需时间也相应增加。
        据悉,去年汉堡市出现的入室盗窃案有所减少,在大约7000起登记在案的犯罪行为中,罪犯成功闯入家中的情况仅占4000起左右。除此之外,车内盗窃案件也减少了大约1000起,总数共计为15837,为40多年以来的最低值。杀人案、强奸案以及严重的人身伤害案也比2012年要少,后者同比下降了2.8个百分点,总数约为5400余起。近年来,汉堡市青少年犯罪案件的数量逐年降低,2013年该市21岁以下的犯罪嫌疑人共计13784名,与十年前相比减少了超过四分之一。不过,去年汉堡市抢劫案的数量却上升了6.8%,总量突破了3000起。据了解,街道抢劫案的增加是导致抢劫案总量上升的重要原因,被抢物品主要为智能手机。另外,毒品犯罪数量也同比增长了8个百分点,共计8500余起。
顶一下
(0)
0%
踩一下
(0)
0%
------分隔线----------------------------
[查看全部]  相关评论
关键词标签
热门搜索
论坛新贴