英语英语 日语日语 韩语韩语 法语法语 西班牙语西班牙语 意大利语意大利语 阿拉伯语阿拉伯语 葡萄牙语葡萄牙语 越南语越南语 俄语俄语 芬兰语芬兰语 泰语泰语 丹麦语 丹麦语 对外汉语 对外汉语
返回首页
当前位置:首页 »德语阅读 » 德语寓言 » 正文

Fabeln des Äsop:Die 26. Fabel, von dem Metzger und den Widdern

时间:2019-02-08来源:互联网 字体:[ | | ]  进入德语论坛
(单词翻译:双击或拖选) 标签: Fabeln des Äsop
Uneinigkeit schafft Übel, als uns diese Fabel beweiset.
 
Einsmals waren viele Widder beieinander versammelt, zu ihnen kam ein Metzger und griff unter ihnen, welcher ihm gefiel. Da sie nun sahen, wie er einen nach dem anderen mit seiner blutigen Hand herfürzog, ihn tötet und metzget, fürchteten sie sich dennoch nicht und sprachen untereinander: ach, er hat jenen gegriffen, was gehet das uns an? Welchen er zeucht, den zeucht er. Also zog der Metzger alle bis auf einen, der sprach zu ihm: unser Uneinigkeit ist schuld, daß wir alle nacheinander von einem einzigen werden getötet, so wir wohl hätten zusammenstehen können, da möchten wir dich wohl mit unseren Hörnern gestoßen haben und zerknirscht und getötet, so wären wir jetzt deines Wütens ledig. 
顶一下
(0)
0%
踩一下
(0)
0%
------分隔线----------------------------
[查看全部]  相关评论
关键词标签
热门搜索
论坛新贴